Vom EXPOVINA-Prüfstand zur nationalen Leistungsschau

Die Internationale Weinprämierung Zürich (IWPZ) hat zum Ziel, das Vertrauen der Konsumentinnen und Konsumenten in die auf dem Schweizer Markt angebotenen Weine zu stärken und das Preis-/Leistungsbewusstsein auf Anbieter- und Verbraucherseite zu fördern. Die IWPZ bietet einen Überblick über die Qualität und die Breite des aktuellen nationalen und internationalen Weinangebots auf dem Schweizer Markt und leistet einen Beitrag zur kundengerechten Vermarktung der eingereichten Weine.

Die Fakten

  • Einzige umfassende Qualitätsprüfung des Angebots auf dem Schweizer Weinmarkt
  • Über 2'000 Weine auf dem Prüfstand
  • Mehr als 150 Expertinnen und Experten aus Forschung, Produktion, Import und Handel
  • Degustation unter idealen Bedingungen im Technopark® Zürich
  • Organisation durch Fachleute mit langjähriger Erfahrung

Neu

  • Jubiläumsfeier mit Überreichung der Sonderpreise
  • Publikation der prämierten Weine in einer Sonderausgabe von VINUM

Les faits

  • La seule appréciation professionnelle sur l’ensemble des vins disponibles en Suisse
  • Plus de 2'000 vins au concours
  • Plus de 150 jurés qualifiés de la branche viti-vinicole
  • Dégustation dans des conditions idéales au Technopark® Zürich
  • Concours organisé par une équipe de spécialistes avec de nombreuses années d’expérience

Nouveau

  • Célébration du jubilé du 25ème avec remise des prix spéciaux
  • Publication des vins primés dans une édition spéciale du magazine VINUM

Begonnen hat der Weg zur nationalen Leistungsschau vor über 30 Jahren mit der ersten Prämierung des Weinangebots der EXPOVINA.

1983 veranstaltete die EXPOVINA erstmals eine «Internationale Weinprämierung Zürich». Die Aussteller der Zürcher Weinausstellung wurden eingeladen, ihr Angebot durch eine neutrale Jury von Fachleuten, Produzenten und Händlern in einer Blinddegustation beurteilen und bewerten zu lassen. Der Concours, in seiner Art eine europäische Premiere, sollte dazu beitragen, das Niveau des an Bord der Weinschiffe präsentierten Sortiments hoch zu halten. Zugleich liefern die Auszeichnungen den EXPOVINA-Besuchern zusätzlich zur Degustation eine wertvolle Information über die Qualität des Angebots.

Durchgeführt wurde der Wettbewerb in Zusammenarbeit mit Fachleuten der damaligen Eidg. Forschungsanstalt sowie der  Ingenieurschule Wädenswil. Aufgrund des grossen Interesses sowohl vonseiten des Weinhandels als auch der Konsumenten öffnete die EXPOVINA den Concours nach wenigen Jahren auch für Nicht-Aussteller. Zur Prämierung zugelassen sind seither Produkte von Produzenten, Einkellerern und Weinhändlern, die in der Schweiz Geschäftssitz haben und im Schweizer Markt aktiv sind. Um namentlich für den Schweizer Wein eine Möglichkeit zu bieten, jeden neuen Jahrgang auf den neutralen Prüfstand zu bringen, wird die Weinprämierung seit 2005 alljährlich durchgeführt, 2018 bereits zum 25. Mal.

Der EXPOVINA-interne Concours ist durch die Öffnung für die gesamte Weinwirtschaft zur Qualitätsprüfung des Angebots auf dem nationalen Weinmarkt geworden und die EXPOVINA selber als Veranstalter der Weinprämierung zum Kompetenzzentrum gewachsen. Dieser anspruchsvollen Aufgabe kann die EXPOVINA nur durch eine ständige Verbesserung der Infrastruktur gerecht werden. In Zusammenarbeit mit der Technischen Kommission der IWPZ werden die Voraussetzungen für die Beurteilung der Weine technisch und personell laufend überprüft und optimiert.

Zürcher Wein-Ausstellung

expovinaPRIMAVERA

Internationale Weinprämierung Zürich – IWPZ